Liselle - Marienheide - Meine Grosse Liebe 26.04.2017 - 17:57
Liselle - Marienheide - Meine Grosse Liebe

"Where the hell is Marienheide?"

Zum 600. Geburtstag der oberbergischen Gemeinde überrascht Sängerin LISELLE ihren Geburtsort mit einem besonderen Geschenk und aus den USA  kommt die erste Reaktion

"Where the hell is Marienheide?" - "Wo zum Teufel liegt Marienheide ?" postete Musikfan Michael B. aus North Las Vegas auf Facebook, nachdem er auf der Wikipedia-Seite https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_songs_about_cities unter "Germany" den Eintrag  "Marienheide" entdeckte.

Liselle konnte ihm weiterhelfen und schrieb gleich zurück: "Marienheide ist meine Heimatstadt, eine 13.560 Einwohner zählende Gemeinde im Oberbergischen Land, rund 50 km östlich von Köln gelegen und ist stolz darauf, in diesem Jahr ihren 600. Geburtstag feiern zu können." 

Zu diesem Anlass überrascht LISELLE (21)  ihre geliebte Heimatgemeinde mit ihrem Single-Debüt  "Marienheide, meine große Liebe" (soeben auf SOUNDS like FUN - Das Label erschienen), zu dem sie den Text geschrieben hat. Die Musik dazu hat ihr Entdecker, der erfolgreiche Autor und Musikproduzent  Tex Shultzieg alias Hans Schulz-Clahsen ("Adios amor", "Die Fischer von San Juan", "Arrivederci Claire") geschrieben. Shultzieg: "Als ich Liselle das erste Mal hörte, war ich von der Klarheit, Ehrlichkeit und der Unverwechselbarkeit ihrer Stimme geradezu begeistert."

Tex Shultzieg ging mit Liselle ins Studio und produzierte "Marienheide, meine große Liebe".  Draus geworden ist  ein eingängiger, hitverdächtiger  Pop-Schlager, der  alle Chancen hat, ein erster Erfolg für die sympathische  Sängerin aus dem Oberbergischen zu werden.

Shultzieg augenzwinkernd: "Liselle befindet sich übrigens mit vielen anderen Künstlern, die ihrer Lieblings- bzw. ihrer Heimatstadt ein musikalisches Denkmal gesetzt haben, in bester Gesellschaft. Dazu gehören   Elvis Presley mit "Viva Las Vegas", Frank Sinatra mit "New York, New York", Scott McKenzie's "San Francisco", Falco's "Vienna Calling" oder, wenn wir mal in Deutschland bleiben wollen, Herbert Grönemeyer's "Bochum", Bläck Fööss' "Hey Kölle", Hildegard Knef's "Heimweh nach dem Kurfürstendamm", die "Kreuzberger Nächte" der Gebrüder Blattschuss oder Max Herre's "Stuggi Town" (Stuttgart). Für sie alle ist die von ihnen besungene Stadt zu einem Ort der Sehnsucht geworden , in dem Hoffnungen und Träume erblühen. Dabei ist völlig unerheblich, ob dieser Ort eine Weltstadt oder eine kleine, bisher wenig bekannte Gemeinde im Oberbergischen ist, die in diesem Jahr ihren 600. Geburtstag feiert."

►Facebook: https://www.facebook.com/liselle.official/?fref=ts

Kommentar (0)  Druckvorschau  

Anfang   Zurück   35   1   2   weiter   Ende  



Moderator Login
Ostseefunk
Partner
Veranstaltungen
Suche
Spenden

PayPal

 

Kein Paypal? Du möchtest Trotzdem Spenden! dann hier.

Online
Counter

Facebook

Twitter

Google Plus